Weingut

Wine Diviners

Wünschelrutengänger auf der Suche nach Wein

Wir sehen uns gerne als „Wine Diviners“ oder „Wünschelrutengänger auf der Suche nach Wein“, eine Vorstellung, die die intensive Auseinandersetzung mit der Materie, die Leidenschaft und Ausdauer versinnbildlicht, die man als Winzer braucht.
Es ist natürlich richtig, dass ein guter Wein nur dort gedeihen kann, wo die besonderen Voraussetzungen dafür gegeben sind. Ein wirklich großes Gewächs entsteht jedoch allein dann, wenn es von fähigen und wissenden Händen, die eine jahrtausendealte Tradition weiterführen, gehegt und gepflegt wird.
Nur wenn der Mensch die Natur mit Wohlwollen betrachtet und bereit ist, sich ganz dieser umfangreichen Aufgabe zu widmen, gedeiht im Schoß der Erde ein versteckter Schatz, der wunderbare Früchte trägt.
Sicherlich sucht ein Wünschelrutengänger normalerweise nur nach Wasser - aber die Welt des Weins besteht nicht nur aus Forschung und greifbaren Fakten, sondern auch aus Poesie und geheimer Alchimie.
Mit dieser Welt beschäftigen wir uns seit 1499. Und unsere Schatzsuche ist noch nicht zu Ende.

Ein beeindruckender geschichtlicher Hintergrund

Ein beeindruckender geschichtlicher Hintergrund

Schon seit der Römischen Kaiserzeit ist dieses Gebiet, das sich von der rechten Seite des Flusses Isonzo bis zu den Ausläufern des Collio erstreckt, unter dem Namen „mansi“ (Ländereien) weithin dafür bekannt, dass man hier „besten und echten“ Wein anbaut.
Ideale Voraussetzungen also für die Entstehung von Spitzenweinen, die aus den Entscheidungen resultieren, die die verschiedenen Eigentümer der Tenuta Villanova seit der Gründung am 5. April 1499 getroffen haben, dem Jahr, in dem die Grafen von Strassoldo das Gut vom Patriarchat von Aquileia übernommen und anschließend drei Jahrhunderte lang geleitet hatten.
Im 19. Jahrhundert ist es dann die Familie Levi, die dem Weingut neue technische Impulse und somit auch ein neues Gepräge gibt. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts kommt das Gut auf „65 unabhängige und selbstständige Mitglieder“, eine bereits damals beeindruckende Zahl, vor allem hinsichtlich des dadurch möglichen Handelsverkehrs mit dem Ausland.
Nach verschiedenen weiteren Eigentümern übernimmt 1932 Arnaldo Bennati das Weingut. Er benennt es zuerst „Piave-Isonzo”, tauft es dann jedoch 1985 in „Tenuta Villanova” um. Damit vollzieht sich der Übergang von einem geschichtsträchtigen herrschaftlichen Gut in ein Unternehmen moderner Ausrichtung. Das Weingut befindet sich noch heute mit Giuseppina Grossi Bennati im Besitz der Familie Bennati. Es erstreckt sich über 200 Hektar, unterteilt in 100 Hektar Rebfläche im DOC-Gebiet Isonzo und 27 Hektar Rebfläche im DOC-Gebiet Collio. Das restliche Gebiet besteht aus Wald und Dauergrünland; ein Vermächtnis der Natur, das im Laufe der Geschichte gewachsen ist und von den jetzigen Inhabern mit kompetenter, zukunftsorientierter Leidenschaft gepflegt wird.

Weinkeller

Wenn der Weinkeller zu einer Schmuckschatulle wird

Alle Erzeugnisse der Tenuta Villanova sind fein aufeinander abgestimmte Schmuckstücke, ein jedes in seiner eigenen Fassung. Alle Weine, Schaumweine, Grappas und Traubenbrände, die das Weingut auf den Markt bringt, zeichnen sich durch die gleichen Merkmale aus: den geschichtlichen Hintergrund und das Gebiet, das höchste qualitative Maßstäbe setzt und somit eine internationale Ausrichtung ermöglicht.
Aus den beiden DOC-Gebieten Collio und Isonzo und jeweils sorgfältig ausgewählten Rebsorten entstehen verschiedene hochwertige Erzeugnisse, die auch den anspruchsvollsten Gaumen und Markt überzeugen, wobei antike Traditionen mit modernsten Techniken und Herstellungsverfahren einhergehen. Alle Weine werden in Edelstahl-Behältern ausgebaut und aufbewahrt, um den hohen Qualitäts- und Haltbarkeitsansprüchen, die der internationale Markt an unsere Erzeugnisse stellt, gerecht zu werden. Unser Barrique-Keller ist dahingegen nur unseren exklusivsten Weinen vorbehalten.

Destillerie

Unsere gesamten Erzeugnisse atmen in unserem ?Weinschatzkeller? das Gestern und das Morgen. Das vielleicht wichtigste Erkennungsmerkmal der Tenuta Villanova, der antike Kupferkessel mit Destillierkolben, erm

Veranstaltungen

Weine herzustellen bedeutet für die Tenuta Villanova, einen Schatz weiterzugeben.
Angesichts der traumhaft schönen Umgebung und der wunderbaren Räumlichkeiten versammelten sich seit jeher die Anwohner der bäuerlichen Gemeinde in der Tenuta zu Veranstaltungen und Feierlichkeiten jeglicher Art.
Gerne erhalten wir von der Tenuta Villanova noch heute dieses Vermächtnis lebendig und lassen andere gerne daran teilhaben. So wird die Arbeit und Leidenschaft, mit der wir unsere Weine erzeugen, zu einer wahren Lebenserfahrung, die auf Geben und Nehmen basiert und somit eine Bereicherung für alle darstellt.
Aus diesem Grund richtet die Tenuta Villanova seit geraumer Zeit Veranstaltungen, Verkostungen und Treffen verschiedenster Art aus. Den historischen Gebäudekomplex werden wir im Laufe der nächsten Zeit mit gemütlichen, geschmackvoll eingerichteten Gästezimmern ausstatten.